Donnerstag, 2. August 2012

wenn Kreativität ...

 ... nur aus solcher Arbeit bestehen würde ...


Fäden vernähen ... grrrrrrr ....wie ich das hasse - aber zum Glück gibt es auch noch was anderes :-))) ....ansonsten hätte ich das Zeugs flugs in die Ecke geworfen, aber das Endresultat stimmt mich dann immer wieder glücklich.


Wie z.B. häkeln - nach der Suche einer Anleitung zum Schlauchketten häkeln bin ich doch, wie es der Zufall so will, hier gelandet und habe diese interessante Variation von Topflappen gefunden.

Ich finde diese Idee klasse, den Aufhänger nicht immer an einer Ecke suchen müssen - da hätte frau ja schon selber darauf kommen können.


Meine Schwiegertochter brauchte für ihre neue Küche sowieso passende Topflappen, Küche weiß-schwarz und Wände grün, also ran an die Bestellung.


Topflappengarn "Puppets Lyric 8/8" und Häkelnadel Nr. 4 und los ging es.


Nun hab ich noch etwas vom Garn übrig, daraus gibt es dann noch ganz normale einfache Topflappen .... da gibt es dann auch weniger Fäden zum vernähen. *ggg*

Kommentare:

  1. Oh und wie ich dich verstehen kann - Fäden vernähen kann mir echt alles verderben :)

    Aber das Endergebnis spricht für sich ♥ Tolle Einzelstücke sind das geworden!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. die sehen echt klasse aus

    Fäden vernähen ist manchmal schon nervend


    Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Aber wie sich das lästige Fäden vernähen gelohnt hat!!! Das sind allerschönste Topflappen geworden und diese Variation sieht ganz super aus.

    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Hej. Du bringst mich auf eine gute Idee. Ich habe auch noch so schöne Baumwolle hier. Aber meine 1001 WIP's halten mich noch auf Trab.

    Aber wunderschön sind sie allemal.

    Liebsten Gruß, die Enkelin

    AntwortenLöschen
  5. Irene, das sind ja wohl tolle Topflappen. Lieben Dank für den Tip zur Anleitung.
    Die Farben sind auuch klasse.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...