Donnerstag, 11. August 2011

In der Küche ...


...duftete es heute nach Zwetschgenquarktaler .

Zwetschgen mit etwas Zucker, Zimt, Rumrosinen und getrockneten Cranberries aufkochen und mit Vanillepudding andicken. Etwas Magerquark mit Zucker, oder auch Süssstoff, und einen Hauch Zitronenschale verrühren.
Einen einfachen Hefeteig herstellen, kleine Stücke zu Taler formen, mit Quark und Zwetschgenmus belegen, etwas gemahlene Haselnüsse drüber und ab in den Backofen.

Aus einen kleinen Rest vom Teig entstanden dann noch ein paar Nutellahörnchen.


Die Gebäckteile können noch mit Zuckerglasur oder Kuvertüre verziert werden, ein Hauch Puderzucker würde auch reichen.

Dann wollte ich euch noch etwas meiner Gemüseernte zeigen, quer durch den Garten.


Daraus gab es dann eine mediterrane Gemüsepfanne. Alles Gemüse kleinschneiden, würzen mit Salz, Pfeffer und Gewürzmischung für Gemüsepfanne, etwas Olivenöl darüber, ein paar Kräuter was vorhanden, ab in den Ofen....schmoren lassen...lecker....dazu hatten wir Putenschnitzel und Reis (leider gibt es kein Bild davon).

Kommentare:

  1. Himmel sehen die lecker aus! Hab gerade geguckt wo du wohnst, aber das ist mir dann doch zu weit! *grins*
    Lass es dir schmecken und einen schönen Tag.
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Zu dem tollen Gemüse bräuchte ich keine weiteren Beilagen. Da hast Du im Garten einen ganz grünen Daumen - so gut gewachsen sieht das Gemüse aus.
    Die süßen Teilchen sehen auch soooo lecker aus und eine tolle Idee sind die Zwetschgentaler - es muß ja nicht immer ein Kuchen sein.

    Viele Grüße von Mia

    AntwortenLöschen
  3. Das Gemüse sieht ja aus wie gemalt. Stell ich mir total lecker vor.
    Oh und die süßen leckeren Teilche mmmmhhhhhh

    Drückerli
    Martina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...