Donnerstag, 30. Mai 2013

Nachwuchs im Hühnerstall


 Eine unserer Friesenhühner wollte Mutter werden. Ich hatte ja schon länger geplant ein paar Hühnereier im Brutapparat auszubrüten. Dann sind wir aber wieder davon abgekommen, sollen wir uns die Mühe machen, die Arbeit dann mit den Küken ???? wir haben es dann sein lassen.
Kurz darauf "glutzte" ein Huhn, was heißt das sie brüten möchte. Also kurze Überlegung...wir wagen es, da kümmert sich ja das Huhn selbstständig um die Küken, ich habe ihr 8 Eier untergeschoben.......nunja - während der Brutzeit hatten wir mit dem Huhn zu kämpfen das sie sitzenbleibt, weil wir sie mit den Eiern umquartieren mussten, das gefiel ihr wohl nicht, wahrscheinlich suchte sie ihre gewohnte Umgebung, also haben wir sie nach dem Freigang immer wieder mal einfangen müssen, damit die Eier nicht zu kalt werden.....eine nervige Angelegenheit, täglich aufzupassen das sie wieder im Nest sitzt.

Aber welch Wunder es klappte und aus den 8 Eier sind doch 6 Küken geschlüpft.


 Eines war dabei, das war schon etwas kleiner und nicht so fit, das hat es dann nicht geschafft. Die restlichen fünf sind recht fit und halten ihre Mutter auf Trab. *g*


Wenn ihnen danach ist, dann muss Mutter sich setzen und die Kleinen schlüpfen unter ihre Flügel.


 Das ist immer recht witzig, wenn dann jemand in den Stall kommt spitzen sie aus allen Ecken des Huhnes heraus.....wie hier auch rechts und links bei den Flügeln.


Mittlerweile meinen wohl auch andere der Hühner in eine Mutterolle schlüpfen zu wollen. *lach*
Ein weiteres Huhn, ein Maran", sitzt nun auch schon die 3. Woche auf 8 Eiern, 21 Tage beträgt die Brutzeit - und gestern Abend habe ich noch einem Friesenhuhn 8 Eier untergelegt.

 So beim Schreiben merke ich das wohl 8 die magische Zahl bei den Bruteiern ist. *ggg*

Diese beiden Hühner haben wir aber im normalen Stall sitzen lassen, die Bruteier sind markiert und täglich müssen wir aber schauen das nicht ein anderes Huhn sein Ei dazulegt, was auch immer wieder passiert.

Dann haben wir auch noch unsere 2 Warzenenten auf Eiern sitzen, aber das dauert noch etwas, die müssen länger aushalten, da beträgt die Brutzeit 35 Tage.

Es tut sich viel in der Tierzucht....hoffentlich klappt es dann mit dem zu erwartenden Nachwuchs.

Kommentare:

  1. Liebe Irene, mir geht immer das Herz auf, wenn Du von Deinen Tieren schreibst!!! ... die Küken sind aber auch oberniedlich!!! Und so ein schönes Huhn bekommt man selten zu sehen!!! : )

    Ganz liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Wie niedlich die kleinen Küken doch aussehen und den schönen bericht dazu, den ich mit viel Freude gelesen habe. Danke!♥

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Irene, die sind ja süß. Bin dann ja mal gespannt auf den nächsten Nachwuchs den Ihr im Stall habt.

    LG Antje

    AntwortenLöschen
  4. Welch wunderschöne Fotos...bin schon auf die nächsten gespannt.
    Weiterhin viel Spaß mit dem Nachwuchs.

    Dickes Drückerli
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder,sooo süß.LG Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Das sind so schöne Bilder, ich kann mich gar nicht sattsehen und deine Geschichten lese ich soooo gerne.

    Bin gespannt auf die nächsten Küken.

    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Oh, was sind die niiiiiiedlich *herzchenaugen mach*
    So klein und so fluffig.
    Ich bin gespannt, was sich da bei Euch weiter entwickelt in Sachen Nachwuchs!

    Ganz liebe Sonntagsgrüße schickt Dir
    Marion

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...