Freitag, 1. März 2013

Rosettenkuchen mit Quarkfüllung

Inspiriert von Kerstins Nuss-Rosettenkuchen habe ich auch backen müssen.

Jaaaaaa müssen, der sah so lecker aus und da wollte ich auch Kuchen haben. *g*

Also rein in die Küche, Zutaten gesucht und Hefeteig gemacht.

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
gut 200 ml Milch
100g Zucker
1 Ei
80 g Butter oder Margarine
1 Vanillezucker
1 Prise Salz

Hefeteig gehen lassen

In der Zwischenzeit die Quarkfüllung herstellen.

1 P. Vanillesosse zum kalt anrühren
250 ml Milch
250 g Quark
etwas Zucker nach Geschmack
1 Tl Zimt

Den aufgangenen Hefeteig teilen, den ersten Teil etwa 40 x 25 cm ausrollen und mit der Hälfte der Quarkfüllung bestreichen, von der langen Seite aufrollen und in 4-5 cm breite Stücke schneiden, nicht zu eng auf ein Backblech setzen.

Den zweiten Teil des Teiges ausrollen, in den Rest der Quarkfüllung mit Rum getränkte Rosinen einrühren, auf den Teig verteilen und ebenfalls so weiter verfahren wir beim ersten Teil.

Bei uns in der Familie gibt es doch Personen die keine Rosinen mögen. *lach*


Den Kuchen noch etwa 20 Minuten gehen lassen und dann ab in den Backofen, bei 175 Grad, ca. 30-40 Minuten,  je nach Ofen. Ich habe das Blech in den kalten Ofen geschoben, dann konnte der Teig beim erwärmen noch etwas aufgehen.


Entweder mit Glasur oder mit Puderzucker noch verschönern.
Lecker, ein frischer Hefeteig ist immer ein Genuss.

Lieben DANK an Kerstin für die leckere Inspiration.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Hallo Irene,

    sieht das lecker aus!!
    Falls ich mal im Lotto gewinnen sollte, mache ich einen Flugschein und kaufe mir ein kleines Flugzeug, mit dem werde ich dann egelmäßig bei dir vorbei schauen, auf ein Tässchen Kaffee und ein Stück Kuchen ;)

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann fange mal an Lotto zu spielen *lach*.....einen Bahnhof mit Haltestelle hätten wir aber auch.. *g* ....nur da müsstest du schon nach dem Frühstück los.

      LG Irene

      Löschen
  2. Hallo Irene ,das sieht zum reinbeißen aus.
    Dein Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert.
    In meiner Family gibt es viele Leckermäulchen.
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, dann viel Spaß beim Nachbacken.

      LG Irene

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...