Donnerstag, 13. Juni 2013

Tierkiga

Weiße-, Vollmilch- und Zartbitterschokolade - so hab ich die Küken der zweiten Glucke genannt.


Nur leider lassen sie sich durch das Gitter schlecht knipsen, im Hintergrund neben dem Huhn ist das dunkle, das finde ich ganz schön. *schmunzel*

Und das sind die Küken der ersten Glucke, die sind schon richtig groß geworden. Das schwarze hat sich wohl beim Fotoshooting versteckt. *g*


Es wird nicht mehr lange dauern und sie gehen schon ihre eigenen Wege.

Nächste Woche ist dann die Zeit der dritten Glucke um, ich bin gespannt was da zum Vorschein kommt.

Und bei der zweiten Ente sollte es auch soweit sein, wie es da klappt müssen wir abwarten, ihre Bruteier werden immer weniger. Die waren nicht alle oder vielleicht gar nicht befruchtet....es werden so nach und nach immer weniger Eier im Nest.

Na warten wir es ab.

 Ich wünsche euch eine gute Zeit.

Kommentare:

  1. Deine Kükenfotos erinnern mich sehr an meine Kindheit! Da hatten wir auch fast in jedem Sommer Küken im Garten laufen. Für uns Kinder war das immer absolut toll. Manche sind richtig handzahm geworden... Heute haben wir keine Hühner mehr. Schade eigentlich.
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Hach, da geht mir das Herz auf ... die sind ja alle soooo klasse.
    Zartbitter oberknuddelig!!!!
    Ich habe schon oft Bilder von Küken oder ausgewachsenen Hühnern gesehen ... aber wenn mich einer gefragt hätte, wie die heranwachsenden Hühner aussehen ... absolut keine Ahnung.
    Klasse, dass ich das nun auch mal bewusst sehe.

    Ganz liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...